Seminarentwicklung

Weil wir für unsere Seminarteilnehmer einen möglichst hohen Mehrwert generieren wollen, investieren wir viel Aufwand und Sorgfalt in die Entwicklung der Seminare. Wir entwicklen die Seminare ständig weiter, damit eine hohe Qualität stets gewährleistet ist. Die Herausforderung ist, unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden. Sowohl von den Teilnehmern mit unterschiedlichen Kenntnissen, als auch von den Zertifizierungsstellen und potenziellen Arbeitgebern. Bei der Entwicklung berücksichtigen wir daher verschiedene Inhaltsgruppen.

Inhaltsgruppe 1 Zertifizierungsrelevant

Wir richten unser Angebot auf international anerkannte Zertifizierungen aus. Individuelle Zertifikate sagen einem potentiellen Arbeitgeber recht wenig über die vermittelten Inhalte – das Wissen und die Fähigkeiten über die beispielsweise ein Bewerber verfügt, sind für ihn schwerer einzuschätzen. Regional akzeptierte Zertifizierungen sind für Studierende die im Ausland arbeiten wollen oder sogar nur für das Studium in Deutschland nicht wirklich karrierefördernd. Unser Ziel ist es jedoch, den möglichst größten Mehrwert für unsere Teilnehmenden zu realisieren. Jede namhafte Organisation definiert Content-Outlines oder Body of Knowledges, also thematische Vorgaben die innerhalb einer Zertifizierung eingehalten werden müssen. Sie bilden für uns eine Grundlage bei der Seminarentwicklung.

Inhaltsgruppe 2 Praxisrelevantes

Die univatar als gemeinnützige Organisation ist gut vernetzt. Wir kennen die themenspezifisch relevanten Inhalte vieler Partner sowie vieler potenzieller Arbeitgeber und entwickeln mit diesen zusammen unsere Angebote. Daher berücksichtigen wir diese Inhalte, um den Absolventen den Einstig in das Berufsleben zu vereinfachen. Wenn jemand über praxisnahes Wissen verfügt, dann ist es einfacher diesen in das Betriebsleben zu integrieren und ermöglicht diesem so bessere Karrierechancen – es profitieren also der Arbeitgeber aber auch die Absolventen. Daher verfügen unsere Seminare über einen hohen Praxisanteil und die Erfahrungen unserer Partner.

Inhaltsgruppe 3 Brückenwissen

Unsere Seminare werden von unterschiedlichen Studierenden aller Fachrichtungen besucht. Nicht alle Teilnehmenden verfügen über Vorwissen und wenn, ist dieses gegebenenfalls sehr unterschiedlich. In vielen Studiengängen werden Sachverhalte unterschiedlich definiert. Uns ist es wichtig, die Teilnehmenden abzuholen, die beschrieben Konflikte zu lösen und ihnen einen einfacheren Zugang zu einem Themenfeld zu ermöglichen. So können die neuen Inhalte einfacher mit dem vorhandenen Wissen assoziiert werden. Die hierfür benötigten Inhalte definieren wir als Brückenwissen und sehen diese als integralen Bestandteil unserer Seminare an.